Font Size

Cpanel

Motorola Linux Handys mit kostenlosem SDK

Motorola hat im August angekündigt 60 Prozent seiner Handys in den kommenden Jahren mit einer Linuxplattform namens Motomagx auszustatten. Dazu wird das Unternehmen Programmierern ein kostenloses Software Development Kit zur Verfügung stellen. So will Motorola die Möglichkeit schaffen, unter anderem native Linux Programme auf Motorola Handys ausführen zu können.

Mittlerweile hat sich das Unternehmen für Trolltechs Qtopia Core als Entwicklungsplattform entschieden. Diese wird die Basis für das neue Software Development Kit von Motorola sein. Damit wird es möglich, neben den üblichen Java-ME-Anwendungen auch native Linux Programme für die Geräte zu erstellen. Außerdem wird noch eine weitere Softwareebene integiert, die Web 2.0-Applikationen auf dem Handy implementiert (WebUI Application Environment).

Bei einem Prozessortakt um 500Mhz und einem neuen ARM 11 Chipsatz der, nach Motorola-Angaben, längere Akkulaufzeiten und eine höhere Geschwindigkeit verspricht, werden diese Handys hoffentlich viele Softwareneuerungen hervorrufen.

Die ersten beiden Handys auf denen die Motomagx Plattform läuft sind Motorokr Z6 und Motorazr V8.

weitere Infos:
- http://www.motorola.com/content.jsp?globalObjectId=8411
- http://www.motorola.com/mot/doc/6/6864_MotDoc.pdf
- http://www.golem.de/0710/55082.html
- http://www.golem.de/0708/53972.html