Font Size

Cpanel

Linux bekommt nun zwei Embedded Kernel-Maintainer

Wie bereits vor einigen Wochen von Andrew Morton, Maintainer des 2.6er Linux Kernels, gefordert, bekommt nun der Linux Kernel zwei Embedded Maintainer. Weiterhin wurde eine offizielle "linux-embedded"-Mailingliste eröffnet.

Die Maintainer, David Woodhouse und Paul Grotmaker, haben die Aufgabe die Belange des Embedded-Bereichs in der Kernel-Entwicklung zu vertreten und zu kontrollieren. Die neue Mailingliste, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist eine weitergehende Maßnahme, um die Embedded-Interessen in der Kernel-Entwicklung zu berücksichtigen. Die Mailingliste gehört bereits jetzt mit über 300 Abonnenten zu den größeren offiziellen Linux Kernel-Mailinglisten.

Morton hatte auf der CELF Embedded Linux Konferenz im April in seinem Vortrag zwei neue Architektur-unabhängige Vollzeit-Embedded Maintainer für den Linux Kernel verlangt. Begründet hat er dies mit dem sehr großen Wachstum des Linux Kernels und den speziellen Interessen des Embedded-Bereichs.

Nach der Konferenz hat Morton privat ein RFC verschickt, um geeignete Embedded Maintainer zu finden. Grotmaker arbeitet bei Wind River und ist gleichzeitig auch der Maintainer der Netzwerk-Treiber und der Echtzeit-Uhr. David Woodhouse betreut parallel das Jornalling Flash File System V2 (JFFS2), Memory Technology Devices und das Power Supply Class/Subsystem sowie Treiber.

Eine komplette Liste aller Kernel Mailinglisten kann auf dieser Seite (http://vger.kernel.org/vger-lists.html) gefunden werden. Um der "linux-embedded"-Mailingliste beizutreten, müssen Interessierte eine Mail mit dem Betreff "subscribe linux-embedded" an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.