Font Size

Cpanel

Neue Open Source Initiative für Automotive Software Development Tools

Am 20. Juli 2011 hat die Eclipse Foundation die Gründung einer neuen Open Source Initiative für Automotive Software Development Tools bekanntgegeben. Zu den Gründern gehören BMW, Bosch, Continental und das strategische Eclipse-Mitglied itemis. Die Initiative wurde als Eclipse Industry Working Group vorgestellt und steht allen Organisationen offen, die an einer standardisierten Entwicklungsplattform im Automotive-Bereich interessiert sind.

 

Das Ziel der Initiative ist die Entwicklung von Werkzeugen und Entwicklungsprozessen für Software, die in der Lage sind die harten Randbedingungen in der Automobilindustrie zu bewältigen. Im Zentrum dessen steht die Entwicklung einer darauf abgestimmten Eclipse-Distribution aus Entwicklungs- und Qualitätssicherungswerkzeugen. Die Eclipse Industry Working Group arbeitet unter der Eclipse Foundation, eine Open Source Gemeinschaft, die sich auf Software Development Tools und Laufzeitumgebungen spezialisiert. Die Projekte von Eclipse befassen sich mit der Schaffung einer offenen Entwicklungsumgebung aus erweiterbaren Frameworks, Tools und Laufzeitumgebungen für die Entwicklung, Bereitstellung und Verwaltung von Software über deren gesamten Lebenszyklus.

 

Die Eclipse Industry Working Group erlaubt Organisationen die Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer und innovativer Technologien. Die Ergebnisse werden unter der Eclipse Public License (EPL), einer kommerziellen Open Source Lizenz, zur Verfügung gestellt.

 

Eclipse begründet die Initiative mit der Tatsache, dass Automobile immer komplexere Systeme werden und deshalb eine offene Entwicklungsplattform notwendig ist, um schnelle Produktentwicklungen, hochqualitative Software-Features und eine problemlose Integration zu gewährleisten. BMW argumentiert mit der Einsparung interner Kosten und der Beschleunigung von firmenübergreifender Zusammenarbeit, Bosch nennt schnellere Innovationen ohne Qualitätseinbußen und Continental spricht von der Schaffung einer Plattform nach eigenen Vorstellungen.

 

Trotz des starken Konkurrenzdrucks in der Automobil-Industrie ist es gut möglich, dass die Initiative Standards setzen kann, da in dieser Branche die Unternehmen gewohnt sind mit anderen Wettbewerbern zu kooperieren.

 

Weitere Informationen zur Eclipse Industry Working Group können der Pressemitteilung von Eclipse entnommen werden.