Font Size

Cpanel

Embedded Vision Alliance gegründet

Im Embedded-Bereich ist erneut ein Bündnis aus Industrieunternehmen entstanden. Die sogenannte Embedded Vision Alliance wurde zwar inoffiziell schon 2010 ins Leben gerufen, die offizielle Webseite ist aber erst seit Ende Mai 2011 im Internet zu finden.

 

Embedded Vision steht für die Verschmelzung zweier Technologien. Einerseits handelt es sich dabei um eingebettete Systeme, andererseits um Computer Vision. Die Embedded Vision Alliance definiert ein eingebettetes System als ein elektronisches System auf Basis eines Mikroprozessors, das keinen General-Purpose-Computer darstellt. Computer Vision dagegen sei die Verwendung von digitalen Prozessen und intelligenten Algorithmen, um den Inhalt eines Bildes oder Videos zu interpretieren. Embedded Vision verkörpert also die Fähigkeit eines eingebetteten Systems, seine Umgebung wahrzunehmen und zu verstehen.

 

Laut BDTI-Präsident und Embedded-Vision-Alliance-Gründer Jeff Bier ist die wesentliche Absicht des Bündnisses, Embedded-System-Designer für Embedded Vision zu inspirieren und zu befähigen. Um diesem Ziel gerecht zu werden bietet die Embedded Vision Alliance den Entwicklern vielseitige Informationen, das praktische Know-How und setzt Standards, die nötig sind um die Embedded Vision Technologie effizient in ein Projekt zu integrieren. Auf der Webseite sollen vor allem Newsletter, Online-Seminare , Industrieberichte und Technologie-Standards veröffentlicht werden. Sämtliche Inhalte sollen frei zugänglich sein.

 

Zu den Platin-Mitgliedern der Allianz zählen BDTI, Xilinx und IMS Research. Weitere Partner sind Analog Devices, Apical Limited, Avnet Electronics Marketing, CEVA, CogniVue Corporation, Freescale Semiconductor, MathWorks, NVIDIA, National Instruments, Texas Instruments, Tokyo Electron Device Limited, XIMEA und XMOS.

 

Weiterführende Informationen sind auf der offiziellen Seite der Embedded Vision Alliance zu finden.