Font Size

Cpanel

Applied Informatics veröffentlicht neue Software-Entwicklungsplattform für C++ Entwickler

Applied Informatics hat eine neue Version der POCO Platform (http://www.appinf.com/en/products/index.html">POCO Platform) veröffentlicht. Die POCO Platform ist eine umfassende Sammlung von Klassenbibliotheken und Werkzeugen für C++ Entwickler auf unterschiedlichen Plattformen. Mit der bewährten POCO Platform können C++ Entwickler innerhalb kurzer Zeit und mit geringem Aufwand modulare Netzwerk-, bzw. Internet-basierte Applikationen für unterschiedliche Systeme entwickeln.  Zu den Highlights der POCO Platform zählen Remoting und die Open Service Platform (OSP). Remoting ist ein Framework für die einfache Implementierung von Objekt-basierter Interprozesskommunikation, sowie von SOAP/WSDL-basierten Web Services. Die Open Service Platform vereinfacht die Entwicklung von modularen, dynamisch erweiterbaren Applikationen, basierend auf einem leistungsfähigen Komponenten- und Services-Modell. Neu in Release 2009.1 sind unter anderem die Unterstützung für digital signierte Software-Komponenten in der Open Service Platform, ein neues erweiterbares Shell Service für die Konsolen-basierte Administration von OSP Applikationen (zusätzlich zur bestehenden Web-basierten Administration), sowie eine verbesserte Integration von Remoting in die Open Service Platform. Zahlreiche Detail-, sowie Performance-Verbesserungen runden die neue Release ab. Die POCO Platform basiert auf den quelloffenen POCO C++ Libraries, welche seit 2005 im Rahmen eines Open Source Projektes entwickelt werden. Eine Evaluierungsversion für verschiedene Linux Plattformen ist unter http://www.appinf.com/en/products/evaluate.html verfügbar.