Font Size

Cpanel

Innovative Centre for Embedded Systems gegründet

Das Royal Institute of Technology (KTH) in Stockholm hat das Innovative Centre for Embedded Systems (ICES) gegründet, um die Zusammenarbeit zwischen akademischer Arbeit und der Industrie zu stärken. Zu den Gründungsmitgliedern zählen namhafte Unternehmen wie Ericsson, Scania und das Embedded Software-Unternehmen Enea.



Im Fokus der Arbeit des ICES stehen die Bereiche Telekommunikation, Automation und medizinische Technologie. Das KTH möchte darüber hinaus die Synergien seiner eigenen Fachbereiche für Elektrotechnik, Informatik und Informations- und Kommunikationstechnik besser nutzen. Martin Torngren, ein Professor des Mechatronik-Fachbereichs der KTH, ist der Initiator des ICES. Dieser bezeichnet das Schließen der Lücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft als größte Aufgabe des ICES. Das Kickoff-Event fand am 3. September 2008 statt.

Weitere Informationen:
- http://www.kth.se/itm/centra/ices?l=en_UK