Font Size

Cpanel

Cisco Linksys wegen GPL-Verletzung angeklagt

Das Software Freedom Law Center (SFLC) hat eine weitere Klage wegen mehreren GPL-Verletzungen eingereicht. Die Klageschrift wirft Cisco Systems vor, in vielen Linksys-Produkten GPL- und LGPL-Software einzusetzen, ohne Rücksicht auf die Lizenzbedingungen zu nehmen. Das Besondere an dieser Klage ist, dass diese das erste Mal auch im Namen der Free Software Foundation (FSF) erfolgt.

 

Die Klageschrift wurde am 11. Dezember in New York eingereicht und besagt das Cisco Systems einige bei der FSF unter Copyright stehende GNU/Linux-Software wie zum Beispiel die GNU Compiler Collection (GCC), binutils und die GNU C Library verteilt ohne, wie es die GPL und die LGPL vorsehen, die kompletten Quellen mitzuliefern. Die FSF fordert, dass eine Unterlassungsklage an Cisco gerichtet und der entstandene Schaden ersetzt wird. Unter den Geräten, welche nicht GPL- oder LGPL-konform sind, ist auch der sehr beliebte Linksys WRT54GL WiFi Router.

 

Die FSF steht seit dem Jahre 2003 mit Cisco in Kontakt und hat diese auch auf die Lizenzproblematik aufmerksam gemacht. Zu diesem Zeitpunkt war sich Cisco, laut Open Source-Experte Bruce Perens, des Problems noch nicht bewusst, da dieses durch einen Lieferanten entstanden ist, der damals erst kürzlich von Cisco übernommen wurde. Das Unternehmen hat der FSF dann erstmal seine Zusammenarbeit angeboten, allerdings ist seit dem laut FSF sehr wenig passiert.

 

Das SFLC hat es sich zur Aufgabe gemacht Free und Open Source Software rechtlich zu vertreten und zu schützen. In Deutschland übernimmt diese Aufgabe das Projekt gpl-violations.org. Mittlerweile konnte die GPL hierzulande dadurch mehrfach vor Gericht durchgesetzt und somit eine Rechtssicherheit für die betroffenen deutschen Unternehmen geschaffen werden.

 

Nachdem nun schon einige Klagen erfolgreich für die GPL ausgegangen sind, trauen sich Betroffene, auch größere Unternehmen zu verklagen. In allen bekannten Fällen haben sich die Parteien geeinigt und es wurden unbekannte Summen an Schadensersatz gezahlt. Eine Kopie der Klageschrift sollte auf der Webseite des SFLC verfügbar sein.

 

Software Freedom Law Center (SFLC)

http://www.softwarefreedom.org/

Klageschrift

- http://www.softwarefreedom.org/news/2008/dec/11/fsf-cisco-complaint.pdf