Font Size

Cpanel

DRM in Linux Smartphones

Das Unternehmen Discretix mit Standort in Japan hat angekündigt, sein DRM-System auf die ACCESS Linux Platform (ALP) zu portieren. Bereits in naher Zukunft könnte damit ein DRM-System zum Schutz digitaler Inhalte auf Linux Smartphones zur Verfügung stehen.

Das Unternehmen Discretix und DRM (Digital Rights Management) solutions wollen gemeinsam den CPRM (Content Protection for Recordable Media) Client auf die ACCESS Linux Platform portieren. Diese Plattform wird von einigen Mitgliedern der LiMo-Foundation verwendet und ist daher auch relativ weit verbreitet auf Linux Smartphones.

 

Das DRM-System soll die Verteilung von Musikstücken, Videos, Fotos und anderen Multimediainhalten auf SD-Karten und mobilen Handsets hinsichtlich der Copyright-Bestimmungen absichern. Dies ermöglicht es Unternehmen, geschütztes Material für diese Geräte zu vertreiben.

 

Der CPRM-Client ist eine Software-Lösung und soll die Kosten, welche oftmals durch den Einbau eines dedizierter Hardware-Chip für DRM in die Geräte verursacht werden, senken. Weiterhin ist das System mit dem 4C-Entity Standart kompatibel. Dadurch soll die Lösung ebenfalls mit anderen DRM-Systemen wie OMA DRM, WM-DRM (JANUS), i-MODE und ECFM funktionieren.

 

Das Unternehmen Discretix hat bereits im Februar einen ähnlichen DRM-Client für Qt-Extended veröffentlicht.

 

weitere Informationen:

- http://www.discretix.com/pr201008.htm