Font Size

Cpanel

Google will alle Teile der Android-Plattform unter freie Lizenzen stellen

Google hat angekündigt, sämtliche Elemente der Android-Plattform unter freie Lizenzen zu stellen. Ziel dieser Software-Plattform für Handys ist es, eine offene Plattform für Anwender, Hersteller und Entwickler zu produzieren. Dazu hat Google 2007 die Open Handset Alliance mit 30 namhaften Mitgliedern gegründet.

Das Projekt musste einige Kritik einstecken, da einige Teile der Plattform noch nicht im Code veröffentlicht wurden. Google hat dies damit begründet, dass der Code noch nicht sauber ist und sich ständig ändert. Sobald der Code einen relativ stabilen Status hat, soll dieser aber veröffentlicht werden.

Als Lizenz wurde für die meisten Teile von Android die Apache-Lizenz 2.0 gewählt. Der Linux Kernel steht selbstverständlich auch in Android unter der GPL-Lizenz. Die Benutzeroberfläche bildet ein Fenstersystem, welches nicht auf X11 basiert. Der Großteil der Anwendungen soll in Java geschrieben werden. Dazu hat Google eine eigene virtuelle Maschine für Java names Dalvik entwickelt. Dieser Schritt wurde von der Open Handset Alliance gewählt, da für Java ME von Sun Lizenzzahlungen fällig wären und dies der Intention der Open Handset Alliance widerspricht.

Auf der Webseite der Open Handset Alliance sind der Android Quellcode sowie Dokumentationen zu dieser Plattform verfügbar.

weitere Informationen:
- http://www.openhandsetalliance.com/