Font Size

Cpanel

Qt 5 Beta erschienen

Wie Lars Knoll am 30. August 2012 bekannt gegeben hat, steht die Beta-Version von Qt 5 zur Verfügung. Das Erscheinen von Qt 5 Beta wird als erstes großes Release unter der neuen Infrastruktur "Qt-Project" benannt. Ursprünglich war die Beta-Version schon für Juni 2012 geplant. Die Verzögerungen hängen vermutlich mit dem gerade stattfindenden Qt-Umzug von Nokia zu Digia zusammen. Insgesamt wurden 15 Monate Arbeit in die bisherige Entwicklung von Qt 5 investiert.

 

Die großen Stärken von Qt 5 Beta beschreibt Knoll mit tiefgreifenden Verbesserungen bei der Grafikleistung, insbesondere bei beschränkten Ressourcen bzw. günstiger Hardware. Für das Design und Rendering von Applikationen und Benutzeroberflächen stehen verbesserte Werkzeuge sowie neue Erweiterungen und APIs zu QML bereit. Auch das WebKit und Qt Quick wurden besonders für Touchscreen-Anwendungen überarbeitet. Die Integration von OpenGL-basierten Inhalten sei nun trivial. Grund dafür sei der neue Grafikstack, der in einer völlig neuen Rendering-Pipeline OpenGL-basierte Scenegraph-Komponenten verwendet. Diese sind die speziell für Qt Quick optimiert.

 

Weiterhin stehen zahlreiche neue APIs und Module bereitet. In QtCore findet man nun zum Beispiel einen JSON-Parser, verbesserte MIME-Typ-Erkennung und die Erkennung des Standardverzeichnisses einer Anwendung durch die Klasse QStandardPaths. OpenGL ist nun integraler Bestandteil von QtGui und hat einige Verbesserungen erfahren. Eine Unterscheidung von Qt und Qt Mobility existiert nicht mehr.

 

Um Abwärtskompatibilität zu gewährleisten bietet Qt 5 Beta ein Skript, um Projektdateien von Qt 4.x zu Qt 5 Beta zu konvertieren. Auch bisherige Widget-basierte Designs sollen weiterhin funktionieren, wohingegen neue Benutzeroberflächen vom überarbeiteten QML profitieren.

 

Für das Portieren von Anwendungen auf andere Plattformen steht die QPA-Abstraktionsebene zur Verfügung. Wie Digia bereits angekündigt hat, sollen bald Portierungen zu Android und iOS möglich sein. Auch an einer Portierfähigkeit zu QNX und Blackberry 10 werde hart gearbeitet.

 

In der Beta-Version sind inzwischen einige Instabilitäten bekannt. So kann es zu auf Windows-Systemen zu Problemen mit Qt Multimedia kommen. Auch für Mac OS X werden einige Probleme erläutert. Für Linux ist dagegen bisher noch nichts bekannt. Die Probleme sollen aber bis zur finalen Version, die im November 2012 erwartet wird, behoben werden.

 

Weitere Neuerungen und Informationen beinhaltet die Ankündigung von Lars Knoll. Eine Übersicht über alle Änderungen und Neuheiten bietet das Wiki von Qt-Project. Qt 5 Beta steht ab sofort zum Download bereit.