Font Size

Cpanel

Parallelisierungsplattform Par4All 1.4 freigegeben

Das Forschungsunternehmen HPC Project hat Mitte Mai 2012 die Version 1.4 der Parallelisierungs- und Optimierungsplattform Par4All freigegeben. Diese Open-Source-Plattform wird seit 2009 von HPC Project entwickelt und basiert auf dem PIPS-Compiler, dessen Entwicklung 1988 am CRI des MINES ParisTech begann.

 

Par4All besteht im Wesentlichen aus dem automatischen „Source-to-Source-Compiler“ PIPS für sequentielle C- und Fortran-Programme. Dieser parallelisiert und optimiert den ursprünglichen Quelltext beispielsweise hin zu CUDA-, OpenCL-, oder OpenMP-Code. Somit können bisher sequentielle Anwendungen schnell auf ein Mehrkern-System oder aber auch für die Abarbeitung auf einer GPU angepasst werden. Weitere Komponenten der Plattform sind die Bibliothek PolyLib, die von PIPS verwendet wird, GCC/GFC für den Fortran95-Parser sowie mehrere Werkzeuge und Skripte, um alle Komponenten in einer globalen Infrastruktur verwenden zu können.

 

Die Version 1.4 biete vor allem Verbesserungen in der Steuerung und Verarbeitung von Schleifen. Um eine noch höhere Parallelisierung zu ermöglichen, sollen nun auch die Abhängigkeiten von globalen Variablen feiner analysiert werden können.

 

Die unter der MIT-Lizenz stehende Plattform kann kostenlos im Internet heruntergeladen werden. Weitere Informationen bietet die Ankündigung von HPC Project oder die Par4All-Webseite.