Font Size

Cpanel

Intel Embedded Software Development Tool Suite 2.3 veröffentlicht

Mitte November 2011 hat Intel die Version 2.3 seiner Embedded Software Development Tool Suite veröffentlicht. Diese vereint wichtige Werkzeuge zur Embedded-Entwicklung, um ein hohes Maß an Leistung und Code-Stabilität auf Intel-Atom-Prozessoren zu gewährleisten.


Neuerungen an der Version 2.3 sind insbesondere:

 

  • Verbessertes Debugging von Applikationen beim „Intel Application Debugger“:

    Der Application-Debugger wurde um Thread-spezifische Laufzeitkontrollen, Thread-Gruppierungen, Hardware Data Breakpoints und Unterstützung von Remote Debugging erweitert.

  • Erweiterte Unterstützung der Intel-Atom-Plattform beim „Intel JTAG Debugger“:

    Der JTAG-Debugger unterstützt die aktuellsten Intel-Atom-Varianten und bietet Linux Kernel Debugging, On-Chip-Tracing, SMP-Laufzeitkontrolle, Bitfeld-Editor mit Register-Zugriff und weitere Verbesserungen.

  • Verbesserte Performanz beim „Intel C++ Compiler“:

    Schnelles Compilieren, SSSE3-Vektorisierung und weitere Neuerungen sind nun im C++ Compiler eingegliedert.

  • Weiterentwickelte Intel-Prozessor-Optimierung in der „Intel Integrated Performance Primitives“-Bibliothek:

    Neue Optimierungsstrukturen sowie ein neuer JPEG-XR Codec sind nun in der Bibliothek integriert.

  • Erweitertes Performance-Profiling beim „Intel VTune Amplifier XE“:

    Möglichkeiten zur Optimierung von Modulen, Funktionen oder Routinen sollen nun leichter vom Entwickler erkannt werden können.

  • Unterstützung des Yocto-Projekts:

    Integration des Yocto Application Development Toolkits 1.1 und Unterstützung von Geräten, die auf Yocto 1.0 und Yocto 1.1 basieren.

 

Die Version 2.3 der Intel Embedded Software Development Tool Suite ist verfügbar und kann als kostenlose Testversion heruntergeladen werden. Die vollständige kommerzielle Version kostet 1999$. Bei Verlängerung einer alten Lizenz sind lediglich 799$ zu zahlen. Weitere Informationen zur Embedded Software Development Tool Suite können auf der Produktseite von Intel abgerufen werden.