Font Size

Cpanel

Informationen zum Linux Kernel Release 2.6.39

Nach einer Entwicklungszeit von 65 Tagen ist im Mai 2011 nun das neue Linux Kernel Release 2.6.39 erschienen. Der Trend zu immer kürzeren Entwicklungszeiträumen des Linux-Kernels hält also an, nachdem das Release zur Version 2.6.38 zuvor nach 69 Tagen fertiggestellt worden war.

 

Das neue Kernel Release bietet wenig tiefgreifende Neuerungen und laut Linux-Erfinder Linus Torvalds hätte es durchaus auch Sinn gemacht, ein RC8 zu veröffentlichen anstatt ein finales Release zu verkünden. Aufgrund der in Japan stattfindenden LinuxCon Anfang Juni 2011 und dem damit verbundenen Zeitmanagement für das Merge-Fenster für Version 2.6.40, entschied sich Torvalds aber gegen ein RC8.

 

Das jetzige Release 2.6.39 bringt im Wesentlichen viele neue und überarbeitete Treiber und damit verbesserte Hardwareunterstützung mit sich. Als Beispiele seien hier die Unterstützung von USB-3.0-Hubs und Treiber für brandaktuelle AMD-Grafikchips genannt. Erwähnung finden sollte auch die Einbindung des Tools Ipset, das die Konfiguration und die Wartung einer Firewall wesentlich vereinfachen soll. Optimierungen wurden auch am Block Layer und am Ext4-Dateisystem durchgeführt, das ab sofort standardmäßig Multiple Page-IO Submissions nutzt. Dadurch sollen die Performanz und die Skalierbarkeit deutlich verbessert werden.

 

Das Linux Kernel Release 2.6.40 wird für Ende Juli 2011 erwartet. Im Changelog zur aktuellen Version sind weitere Informationen zu finden. Außerdem bietet heise Open Source einen Ausblick für das Linux Kernel Release 2.6.40 und ausführlichere Angaben zur jetzigen Version 2.6.39.