Font Size

Cpanel

Version 1.0 des Yocto-Projekts veröffentlicht

Nachdem im Oktober 2010 das Yocto-Projekt mit der Version 0.9 der Linux-Gemeinschaft zugänglich gemacht wurde, hat die Linux Foundation Anfang April 2011 die Veröffentlichung der Version 1.0 offiziell bekanntgegeben.

Beim Yocto-Projekt geht es um die Entwicklung eines kompletten Embedded-Linux-Development- und Build-Systems, das unter dem Vorsitz von Intel- und Wind River-Angestellten koordiniert wird. Zur Yocto Steering Group gehören momentan Intel, Wind River, Open Embedded, Timesys, Mentor Graphics, Texas Instruments und Sakoman.

In der jetzt veröffentlichten Version 1.0 liefert das Yocto-Projekt zahlreiche Neuerungen. Laut Intel's Yocto-Steering-Group-Mitglied David Stewart sind das Umschreiben des Bitbake-Fetchers, die Entwicklung eines Installers für die Application Development Tools und ein umfangreiches Set an Board Support Packages die fundamentalsten Änderungen. Außerdem wurden ein Kernel-Update auf Version 2.6.37 und ein Update der GCC Toolchain auf  Version 4.5.1 vorgenommen. Durch die Einbettung des Linaro-Kernels und einer speziellen Toolchain werden nun auch ARM-Prozessoren unterstüzt.

Dadurch, so David Stewart, repräsentiere Yocto nun das einflussreichste Embedded-Linux-Projekt. In diesem seien alle Bemühungen der wichtigsten Embedded-Chiphersteller und Embedded-Linux-Entwickler sowie die Bemühungen von Open Embedded vereint.

Ein grundsätzlicher Artikel über das Yocot-Projekt ist schon im November 2010 auf embedded-linux.de erschienen. Details zu allen Neuerungen der Version 1.0 sind den Release Notes zu entnehmen.