Font Size

Cpanel

Ubuntu bekommt Multitouch Unterstützung

Das Unternehmen Canonical hat einen Multitouch Gestensteuerungs Strack für Ubuntu 10.10, auch als „Maverick Meerkat“ bekannt, angekündigt. Der Software Stack mit dem Namen uTouch 1.0 bietet eine Gesten API und Erkennungs-Engine für Meerkat. Der Stack soll vor allem die Netbook Edition der Distribution bereichern.

 

Der uTouch 1.0 Stack stellt ein Ende-zu-Ende Multitouch Framework zur Verfügung. Ende-zu-Ende bedeutet in diesem Zusammenhang vom Kernel bis zur eigentlichen Anwendung. Wichtige Eigenschaften des Stacks sind eine Open Source Gesten Erkennungs-Engine mit dem Namen uTouch-grail und eine Gesten-API mit dem Namen uTouch-geis.

 

Aufbauend auf der Arbeit welche bereits mit Ubuntu Version 10.04 mit dem Namen "Lucid Lynx" begonnen hat, stellt nun der Stack eine Standardisierung der Entwicklungen einzelner Hardwareunterstützungen dar.

 

Canonical hat bei der Entwicklung eng mit den Linux Kernel Entwicklern und der X.org Community zusammen gearbeitet. Dabei kamen Beiträge von Stephane Chattey (ENAC), der besonders für den Hardware Support im Kernel zuständig ist, von Peter Hutter (Red Hat), der ein multi-pointer protocol für den X Server entwickelt und von Carlos Garnacho (GNOME), der sowohl für Arbeiten an X als auch an GTK zuständig ist.

 

Mark Shuttleworth, Gründer von Canonical, hat in einem Interview auf ComputerWorld angekündigt an einem System zur Erkennung von 4 Fingern zu arbeiten. Des Weiteren bekräftigt er mit einer Aussage den Fokus von Ubuntu auf Touch-Desktops und -Netbooks. Vorerst soll es keine spezielle Ubuntu Version für Tablet-PCs geben da die vorhandene Netbook Edition, laut Shuttleworth, genauso gut auf Tablets zum Einsatz kommen kann.

 

Weitere Informationen und der uTouch Quellcode können über das Canonical Blog zu uTouch 1.0 erreicht werden. Das angesprochene ComputerWorld Interview ist auf dieser Webseite nachzulesen.