Font Size

Cpanel

Apple hat WebKit2 veröffentlicht

Apple hat seine Web-Rendering Engine WebKit in einer neuen Version veröffentlicht. Diese wird von Safari, Android und Google Chrome eingesetzt. Wichtigste Neuerung ist die Verfügbarkeit von Prozess Management direkt im API Layer. Diese Maßnahme soll besonders die Performance, Stabilität und Sicherheit der Software erhöhen.

 

Im Schatten der Veröffentlichung des iPhone OS 4.0 hat Apple ebenfalls seine Verbesserungen an WebKit bekannt gegeben. Diese Software ist die Basis vieler aktueller Browser, so auch Apples Safari und Googles Chromium, aber auch andere Browser in diversen mobilen Produkten. In WebKit sollen nun Inhalte wie JavaScript, HTML, etc. in separaten Prozessen behandelt werden. Dieses Modell wurde bereits von Google Chromium verwendet, aber noch nicht auf Framework-Ebene implementiert. Multiprozess-Browsing erhöht erheblich die Stabilität, da einzelne Komponenten nicht gegenseitig interferieren können.

 

WebKit2 besitzt weiterhin eine separierte Benutzerschnittstelle, welche von dem HTML Rendering und der JavaScript Ausführung isoliert ist. Dies soll die Antwortzeiten der Applikation und die Sicherheit erhöhen. Darüber hinaus wird die Verwendung in Multiprozessor-Umgebungen stark verbessert.

 

Die Entwicklung an WebKit begann als Apple-Fork der KHTML und KJS Bibliotheken des KDE Projekts im Jahr 2003. Zwei Jahre später wurde WebKit dann als Open Source-Software zur Verfügung gestellt und seitdem von vielen Unternehmen weiterentwickelt. Mittlerweile wird WebKit nicht nur in Apple Produkten eingesetzt sondern beispielsweise auch in Adobes AIR (Adobe Integrated Runtime), Googles Andorid und Chrome sowie Nokias QT Framework und viele andere kleinere oder speziellere Projekte.

 

http://webkit.org/