Font Size

Cpanel

Webbrowser Dillo in Version 2 verfügbar

Der - auf eigebetteten Systemen sehr beliebte - Webbrowser Dillo ist nun in Version 2 erschienen und bringt eine Reihe interessanter Neuerungen mit. Darunter sind Möglichkeiten wie Tabbed-Browsing, Unterstützung verschiedener Sprachen und Antialiasing von Texten.

Weil der Browser klein und schlank gehalten wurde, ist Dillo sehr beliebt auf Embedded-Systemen oder anderen Anwendungen, die besonders sparsam mit ihren Ressourcen umgehen müssen. Das Dillo Projekt existiert mittlerweile schon acht Jahre und hat sich ständig darum bemüht, den Browser weiterzuentwickeln. Erst im letzten Jahr ist Dillo von GTK1 auf eine FLTK2-Version umgestiegen. Das Binary des Browsers in Version 1, auf GTK1 basierend, ist nur rund 350 KB groß, eine neue FLTK2-Version kommt dann immerhin noch mit etwa 850 KB aus.

Dillo unterstützt HTML, CGI-Forms, SSL und Cookies. Diese Einschränkungen machen sich besonders beim Surfen auf aktuellen Webseiten, welche kaum ohne Javascript, Frames, HTTPS oder Flash auskommen, bemerkbar. Trotzdem können über CGI-Scripts eine Reihe von Web-Anwendungen auf eingebetteten Systemen mit Dillo betrieben werden.

In Version 2.0 wurde vor allem die Entwicklung von GTK+ zu FLTK vorangetrieben und der Arbeitsspeicherverbrauch reduziert.

Wichtige neue Funktionen:

- Tabbed browsing

- unterschiedliche Sprachen

- Unterstützung von komprimierten Webseiten

- Antialiasing von Texten

- Einstellungsmöglichkeiten beim Laden von Bildern

- weniger Abhängigkeiten zu anderen Bibliotheken

- verbesserte Tabellenunterstützung

- überarbeitete Benutzeroberfläche


Dillo in Version 2.0 ist ab sofort auf der Webseite des Projekts verfügbar.

 

weitere Informationen:

http://www.dillo.org/