Font Size

Cpanel

Real-Time Linux und die Automatisierung

Das Open Real-Time Linux Projekt wird auf der Basis von Linux eine flexible, performante, zukunftssichere und kostengünstige Referenzplattform für den mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau erstellen.


Bei der Erstellung einer Referenzplattform sollen speziellen Anforderungen wie Echtzeit, komplexe Berechnungen, Interoperabilität, Sicherheit, Qualität, Langlebigkeit und Ausfallsicherheit berücksichtigt werden. Ziel ist, eine frei verfügbare Referenzarchitektur zu entwickeln, die auf einer oder mehreren Varianten von Embedded- oder Realtime-Linux Kerneln, APIs, Kommunikations- und Austauschformaten sowie zugehörigen Entwicklungsmethoden, Techniken und Werkzeugen basiert.

Das Open Real-Time Linux Projekt wurde im Januar 2004 mit
Hilfe vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ins Leben gerufen und wird im Dezember 2006 auslaufen. Der »Arbeitskreis Steuerungs- und Systemtechnik« des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) sah 2004 in Linux zu diesem Zeitpunkt noch keine Alternative.

An dem Projekt beteiligt sind das „Fraunhofer-Institut Experimentelles
Software Engineering“, die Firmen BERGHOF Automationstechnik GmbH, Hofmann Maschinen- und Anlagenbau GmbH sowie Vision Tools.

Erste Produkte sollen ab Ende März 2006 zum Download zur Verfügung stehen. Womit wieder ein Beweis erbracht sein wird, dass sich Linux mehr und mehr auf dem Markt behauptet.

Mehr Informationen unter: www.rtlopen.de#

23.03.2006 08:18 (ms)