Font Size

Cpanel

Freier Webbrowser Dillo in Zukunft mit FLTK2-Unterstützung

Der Projektbetreuer und Hauptentwickler des Dillo Webbrowsers hat auf der Projekt-Mailingliste ein Alpharelease [http://lists.auriga.wearlab.de/pipermail/dillo-dev/2007-October/003214.html
] der nächsten Generation des Browsers veröffentlicht.

Der Quellcode der Software wurde größtenteils neugeschrieben. Teile des Codes wurden von C nach C++ portiert. Eine weitere große Änderung ist der Umstieg von GTK1 auf FLTK2. Der Quellcode steht nun unter der GNU General Public License 3!

Weil der Browser besonders klein gehalten wurde, ist Dillo besonders beliebt auf Embedded-Systemen oder anderen Anwendungen, die besonders sparsam mit ihren Ressourcen umgehen müssen. Das Binary des Browsers auf GTK1 basierend ist nur rund 350 KB groß, die neue FLTK2-Version kommt dann immerhin noch mit etwa 850 KB aus. Dillo wurde bisher auf GTK1 basierend erstellt. Dies ändert sich nun zu Gunsten FLTK2, denn ein Umstieg auf GTK2 würde zu viel Ressourcen beanspruchen.

Auch FLTK ist sehr beliebt auf Embedded-Systemen, was ähnliche Gründe hat. FLTK ist ein plattformübergreifendes C++ GUI-Toolkit. Es bietet modere GUI-Funktionalitäten und unterstützt 3D-Grafik via OpenGL. Das Toolkit soll klein und modular genug sein, um statisch gelinkt zu werden und als einzelnes Binary zu funktionieren.

Das Dillo-Projekt sucht weiterhin Sponsoren und Entwickler.

weitere Informationen:
- http://www.dillo.org/
- http://www.fltk.org/