Font Size

Cpanel

Linux-basierte Flugdrohne mit Smartphone-Steuerung

Das Unternehmen Parrot S.A. vertreibt einen „Quadrocopter“ auf Linux-Basis. Das Betriebssystem läuft auf einem 468MHz ARM9 Prozessor. Die Drohne lässt sich über eine iPhone-Software und mittels der Lagesensoren des Smartphones steuern.


 

Der auf Linux-basierende, circa 300 US-Dollar teure „Quadrocopter“ AR.Drone kommt mit einem SDK und einer WiFi-Schnittstelle, über die Navigationsbefehle an die Steuerungselektronik übermittelt werden können. Aktuelle Videobilder werden durch 2 Kameras zum Steuerungscomputer übertragen.

 

Die AR.Drone fliegt mit maximal 18 km/h, also fünf Meter pro Sekunde. Die Drone wird durch 4 Rotoren angetrieben, um einen stabileren Flug zu ermöglichen. Die Rotoren können von einer Schutzhülle vor Kollisionen geschützt werden, besitzen aber auch einen Notstop. Das Gehäuse der Drohne ist aus Carbon Fieberglas und PA66 Plastik gefertigt. Die Schutzhülle für die Rotoren lässt sich entfernen, was die Flugeigenschaften nochmal verbessern soll.

 

Ohne die Schutzhülle hat das Fluggerät Abmessungen von 45 cm * 29 cm und wiegt 380 Gramm. Mit der Hülle erhöht sich die Größe auf 52,5 cm * 51 cm und das Gewicht auf 420 Gramm. Der integrierte Prozessor ist mit 468 MHz getaktet und besitzt eine ARM9 Architektur. Dazu existieren 128 MB DDR RAM und ein DSP Prozessor zur Verarbeitung der Videodaten.

 

Weiterhin verfügt die AR.Drone über einen USB Port und einen 802.11b/g WiFi Access Point. Sie kann somit als fliegender Access Point für 2 Benutzer einen Netzzugriff schaffen. Zwei Kameras liefern Flugbilder zum Steuerungscomputer, dieser kann zum Beispiel ein iPhone sein. Die Auflösung beträgt 640 * 480 Pixel. Eine Kamera zeigt die „Pilotenperspektive“, die andere Kamera zeigt zum Boden. Die Bodenkamera wird von dem Chipsatz ebenfalls zur Stabilisierung des Flugs verwendet.

 

Die Motoren besitzen eine Geschwindigkeit von 35000 RPM und einen Verbrauch von 15 Watt. Der Dreizellen Lithium-Ionen Akku ermöglicht daher nur circa 12 Minuten Flugzeit und benötigt 90 Minuten zum Laden.

 

Das Linux Betriebssystem verwaltet die Kommunikation zwischen der Steuerungselektronik und der WiFi-Schnittstelle. Zur Zeit existiert eine iOS App für das iPhone, iPod Touch und iPad. In naher Zukunft sollen aber noch andere Steuerungsplattformen dazu kommen.

 

Weitere Informationen zur AR.Drohne können auf der Parrot S.A. Webseite eingesehen werden.