Font Size

Cpanel

Multitouch Screen für eingebettete Geräte von Fujitsu angekündigt

Fujitsu hat angekündigt einen resistiven multitouch-fähigen Screen zu veröffentlichen. Der Screen soll sowohl mit der Hand oder den Fingern, als auch mit Objekten wie einem Stift bedient werden können. Die Größe von 5,6 bis 12,1 Inch zielt auf POS (Point of Sale), Terminal und Bank Systeme ab.

 

Diese Art Screens zeichnen sich besonders durch die Möglichkeit der simultanen Verwendung von Fingern und anderen Objekten wie Stiften aus. So sollen auch Hände in Handschuhen von dem Screen erkannt werden können. Es ist also möglich mit einem Stift seine Handschrift in ein System zu übertragen, während die gesamte Hand beispielsweise zum zoomen oder rotieren der Eingabe verwendet werden kann.

 

Dies dürfte gerade für eingebettete Geräte ideal sein, welche in Umgebungen eingesetzt werden, bei denen die Bedienung durch nasse Finger oder mit Handschuhen geschützter Hände eine Verwendung von gängigen kapazitiven Touchscreens bis jetzt unmöglich gemacht haben. Laut Fujitsu bietet der neue Screen eine hohe Auflösung und damit auch eine hohe Genauigkeit bei der Erkennung von Eingaben. Gleichzeitig soll der Energieverbrauch sehr niedrig ausfallen. Genaure Angaben macht Fujitsu an dieser Stelle allerdings nicht.

 

In der Release-Information erwähnt Fujitsu zunächst nur Windows 7 Kompatibilität. Es ist aber davon auszugehen, dass besonders bei der Masse an eingesetzten Linux/Unix-basierten Systemen im Bereich der POS und Bank Systeme eine Linux Unterstützung schon bald folgen wird.

 

Eine Einschränkung besitzt der Screen allerdings: Er reagiert nur auf zwei Berührungen zur gleichen Zeit. Hier ist das französische Unternehmen Stantum mit seiner im Januar angekündigten Pmatrix-Technologie, welche zehn Berührungen parallel erkennen soll Vorreiter. Allerdings sind Pmatrix-Systeme erst frühstens im Jahr 2011 marktfähig.

 

Weitere Informationen:

http://www.fujitsu.com/us/news/pr/fcai_20100524-01.html

http://www.stantum.com/en/offer/pmatrix