Font Size

Cpanel

RISC/DSPARC Virage Logic-Kerne mit neuem Linux Development Kit

Das Unternehmen Virage Logic, welches voraussichtlich bald von Synopsis übernommen wird, hat eine Linux Toolchain für ihre 32-bit RISC und DSPARC Prozessoren veröffentlicht. Die ARC GNU 2.3 Toolchain ist für alle ARC Prozessoren von Virage erhältlich. Weiterhin stellt das Unternehmen eine ARC Linux 1.3 Distribution für den High-End Prozessor ARC 750D RISC/DSP zur Verfügung.

 

Virage Logic vertreibt konfigurierbare und lizenzierbare CPU und DSP Logik für System-on-Chip (SoC) Prozessoren. Das Unternehmen hat zu diesem Zweck ARC International und damit auch die ARC Kerne im vergangenen November übernommen.

 

Die Toolchain von Virage Logic basiert auf der GNU Compiler Collection (GCC) Version 4.2.1 und soll die gesamten verfügbaren ARC Prozessoren unterstützen. Die eigene Distribution wird als Open Source zur Verfügung gestellt. Weiterhin existiert ein ARC Instruction Set Simulator um auch ohne verfügbarem Prozessor Code zu testen. Die Distribution für den ARC 750D Prozessor basiert auf dem 2.6.30 Kernel und enthält BusyBoy, uboot und InitRamFS.

 

Als spezielles Feature enthalten die Kerne eine ARCompact Instruction Set Architektur, welche es ermöglicht 16- und 32-bit Befehle frei zu vermischen ohne Overhead zu erzeugen. Die Kerne können darüber hinaus mit drei unterschiedlichen Blöcken konfiguriert werden: einem Cache, einer Fließkomma Unit (FPU) und einem Digital Signal Prozessor (DSP). Ein Chip-Designer bekommt damit die Möglichkeit die einzelnen Parameter der Blöcke, wie beispielsweise die Cache Größe, anzupassen. Das ARC MetaWare Development Toolkit enthält einen C/C++ Compiler, einen Debugger, einen Profiler und Anbindung an die Eclipse IDE. Eine GNU Suite mit GCC und GDB ist ebenfalls dabei.

 

Am 10. Juni hat Synopsis angekündigt das Unternehmen Virage Logic für ungefähr 315 Millionen US-Dollar zu übernehmen. Die ARC GNU 2.3 Toolchain und die ARC Linux 1.3 Distribution sind ab sofort frei verfügbar. Sie können beide hier über SourceForge heruntergeladen werden.