Font Size

Cpanel

T-Mobile verkauft erste Google Android-Mobiltelefone

Das Unternehmen T-Mobile hat die ersten 1,5 Millionen vorbestellten G1 Telefone verkauft. Das G1 Telefon ist das erste Telefon im Handel, welches auf Google Android und Java/Linux Stack basiert.

 

Da die Vorbestellungen bei T-Mobile in solche Höhen schnellten, hat das Unternehmen seine Liefermenge verdreifacht. Geplant waren ursprünglich nur eine halbe Million Telefone. Doch trotz der Erhöhung sind sämtliche Geräte ausverkauft oder bereits vorbestellt.

Das G1 Telefon läuft mit Linux und Android und besitzt einen Speicherumfang von 1GB Flash-Speicher. Dazu kommt ein 8,12 cm (3,2 inch) Touchscreen-Display und eine QWERTY-Tastatur, welche sich unter dem Display versteckt, das sich seitlich aus dem Telefon schieben lässt. Weiterhin sind WiFi, Bluetooth und GPS in das Gerät integriert und versprechen vielseitige Einsatzmöglichkeiten des Telefons. Das Design der ersten Version fällt eher schlicht aus und wird dominiert durch das große Touchscreen-Display. Unter dem Display befinden sich noch vier Tasten und eine Trackball-artige Maus.

Das G1 ist ab sofort für Vorbestellungen in den USA verfügbar und wird am 22. Oktober 2008 ausgeliefert. In Großbritannien will T-Mobile das G1 im November 2008 ausliefern. Für andere Länder stehen noch keine genauen Termine fest. Die Markteinführung in Deutschland und anderen europäischen Ländern ist im ersten Quartal 2009 geplant. In den USA ist das G1 nur gebündelt mit SIM-Lock und Vertrag zu haben.

weitere Informationen:

- http://www.t-mobileg1.com/

- http://code.google.com/android/