Font Size

Cpanel

Folien der Embedded Linux Conference online

Kurz nach der Embedded Linux Conference (ELC) vom 4. bis 6. April 2016 in San Diego hat die Linux Foundation zahlreiche Präsentationen online zur Verfügung gestellt. Insgesamt sind mehr als 60 Foliensätze zugänglich. Erstmals sprach auch Linux-Erfinder Linus Torvalds auf der ELC.

Neben den Folien sollen in Kürze auch Videos der live übertragenen Veranstaltung zur Verfügung gestellt werden. Inhaltlich ging es dabei nicht nur um traditionelle Themen wie Sicherheit, Speicherverwaltung, echtzeitfähiges Linux, Schnittstellen, Kryptographie und Debugging, sondern auch um Drohnen, Roboter, Project ARA, Chip SBC und viele weitere.

Das Besondere der diesjährigen ELC ist darüber hinaus die Tatsache, dass erstmals Linux-Erfinder Linus Torvalds auf einer Embedded Linux Konferenz einen Vortrag gehalten hat. Bei einer öffentlichen Gesprächsrunde mit Dirk Hohndel von Intel gestand Torvalds, vom Linux-Einsatz in eingebetteten Systemen vor 15 Jahren überrascht gewesen zu sein. Linux hätte er zunächst als Workstation-System entwickelt und der Weg hin zu Serverapplikationen sei für ihn nicht überraschend gewesen. Eine Gaspumpe, die mit Linux betrieben wurde, hätte ihn aber schließlich erst auf eingebettete Systeme aufmerksam gemacht.

Zunächst sei Torvalds besorgt gewesen, da sich eingebettetes Linux vorwiegend in fragmentierter Form auf ARM-basierten Geräten entwickelt habe. Diese Entwicklung sei nicht immer synchron mit dem Mainline-Kernel gewesen. Doch hier hätte sich in letzter Zeit einiges geändert. Die Bedeutung von Linux sieht Torvalds aber vor allem im Bereich des Internet der Dinge. Dort seien vor allem intelligente Geräte notwendig, von denen nicht jedes über einen anderen Standard kommuniziere solle. Hier sieht er momentan auch noch die größten Herausforderungen des Internet der Dinge.

Zahlreiche Folien der ELC sind auf der entsprechenden Event-Seite der Linux Foundation erhältlich. Eine interessante Zusammenfassung der Keynote von Linus Torvalds ist von Steven J. Vaughan-Nichols auf ZDNet verfügbar.