Font Size

Cpanel

Bitkom veröffentlicht Leitfaden zu Open-Source-Software 2.0

Am 11. Februar 2016 hat der IT-Branchenverband Bitkom einen Leitfaden zu Open-Source-Software 2.0 freigegeben. Eine erste Version des Leitfadens erschien bereits im Jahr 2006.

Neben den möglichen Einsatzszenarien und Geschäftsmodellen umfasst der Leitfaden auch den rechtlichen Hintergrund einschließlich rechtlicher Risiken, die mit Open-Source-Software (OSS) einhergehen. Diese Themen werden zudem durch einen historischen Auszug über die OSS-Entstehungsgeschichte untermauert. Dabei stehen insbesondere die systematische Darstellung verschiedener Lizenzmodelle und die Abwägung von Chancen und Risiken beim OSS-Einsatz im Fokus.

Wie in der Einleitung des Leitfadens beschrieben wird, enthält er gezielte Hinweise für Unternehmen, die:

  • OSS kommerziell herstellen oder verteilen
  • OSS-Komponenten bewusst oder unbewusst einsetzen
  • OSS selbst nutzen oder vertreiben
  • Mitarbeiter für OSS-Projekte beauftragen oder sogar bezahlen
  • beratend bei der Ausschreibung öffentlicher OSS-Aufträge tätig sind.

Darüber hinaus soll sich der Leitfaden für Juristen als auch Nichtjuristen eignen und sowohl Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Mitarbeiter von Rechtsabteilungen oder Experten aus technischen Fach- und Entwicklungsabteilungen unterstützen. Allerdings erhebe der Leitfaden keinen Anspruch auf Vollständigkeit und leiste keine umfassende juristische Aufarbeitung hinsichtlich der Gestaltung von Verträgen.

Der 123-seitige Leitfaden kann kostenlos als PDF heruntergeladen werden. Weitere Informationen sind in der Beschreibung von Thomas Kreisel zu finden.