Neue Revision der Patches für den Kernel-Lockdown veröffentlicht

Mathew Garrett – ein Google-Mitarbeiter – hat die 32. Revision der Patches für den Kernel-Lockdown veröffentlicht. Golem berichtet, dass der Linux-Entwickler seit Kurzem für die Weiterentwicklung verantwortlich ist. Hacker sollen durch die Patches keine Änderungen mehr am laufenden Kernel durchführen können, indem der Zugriff auf vorher festgelegte Kernel-Schnittstellen unterbunden wird.