Font Size

Cpanel

Intel erklärt Microcode-Updates gegen Spectre-V2 als beendet

Wie Intel's Microcode Update Guidance zu entnehmen ist, beendet Intel sein Engagement zum Schließen der Sicherheitslücke Spectre-V2. Damit bleiben eine Vielzahl älterer CPUs weiterhin ungeschützt. Hierunter fallen sowohl die bei Heimanwendern weit verbreiteten Core2Duo-Prozessoren, als auch Atom-Prozessoren, welche für Smartphones Verwendung fanden.

Wie Heise berichtet, begründet Intel diese Entscheidung "nach umfassender Untersuchung" u. a. durch Eigenheiten der jeweiligen Microarchitektur sowie durch mangelnde Softwareunterstützung.

Prozessorfamilien, welche kein Update erhalten werden, sind: Clarksfield, Gulftown, Hapertown, Jasper, Penryn/QC, SoFIA 3GR, Wolfdale und Yorkfield. Eine detaillierte Liste aller Prozessoren findet man in Intel's Microcode Update Guidance.