Font Size

Cpanel

OCI veröffentlicht erste Container-Spezifikation

Am 19. Juli 2017 hat die Open Container Initiative (OCI) das erste Release ihrer Container-Runtime und Image Format Spezifikation in Version v1.0 veröffentlicht. Damit stellt die OCI einen Satz an herkömmlichen, minimalen und quelloffenen Standards und Spezifikationen rund um Container-Formate und deren Laufzeitumgebungen zur Verfügung.

Die OCI, die bereits im Juni 2015 gegründet wurde, zielt auf die Entwicklung herstellerunabhängiger quelloffener Container-Standards ab. Dazu wurde zunächst eine Runtime-Spezifikation erstellt, die den Lebenszyklus eines Containers definiert. Ein Jahr später wurde dann die Image Format Spezifikation entwickelt, die das Container-Image definiert. Daneben hat die OCI-Gemeinschaft auch an weiteren Projekten wie Runtime-Tools and Image-Tools, go-digest und selinux gearbeitet. Weitere Aktivitäten sind auf der Webseite der OCI gelistet.

Mit dem jetzt freigegebenen Release legt die OCI den Grundstein für Container-Portabilität zwischen verschiedenen Implementierungen, sodass die Unterstützung portabler Container-Lösungen einfacher gestaltet werden kann. Neben der Weiterentwicklung der bisherigen Arbeit soll darüber hinaus im Laufe des Jahres ein offizielles Zertifizierungsprogramm bereitgestellt werden, sodass unterschiedliche Implementierungen gegen die Spezifikation getestet werden können.

Die Runtime Spezifikation und die Image Format Spezifikation sind auf GitHub gehostet. Der Entwurf des Zertifizierungsprogramms steht dort ebenso zur Verfügung. Weitere Informationen können der Ankündigung und dem Blog-Eintrag von Chris Aniszczyk entnommen werden.