Font Size

Cpanel

Beiträge

OSADL sucht Unterstützung bei der Entwicklung von Echtzeit-Linux

Am 18. November 2014 hat Carsten Emde vom Open Source Automation Development Lab (OSADL) das neue „Latest Stable“-Release 3.12-rt des Realtime-Linux-Kernels veröffentlicht. Im Zuge dessen wirbt die OSADL für vermehrte Unterstützung, um die Aktivitäten rund um die Entwicklung des Echtzeit-Kernels fortführen zu können.

 

Mit dem Begriff „Latest Stable“ bezeichnet das OSADL die Produktionsreife des Kernels. Zukünftige Versionen würden aber kritisch davon abhängen, ob die OSADL weitere finanzielle Mittel für die Entwicklung der Echtzeit-Erweiterungen einwerben kann. In den letzten Jahren konnte das OSADL nach eigenen Angaben auf etwa 50 Mitgliedsunternehmen heranwachsen. Aus den dadurch bereit gestellten Mitteln könne etwa die Hälfte der Kosten für die weitere Pflege der Echtzeit-Patches gedeckt werden. Für die andere Hälfte wären weitere Mittel von neuen Mitgliedern oder externen Mitwirkenden notwendig.

 

Ziel ist es, alle Echtzeit-Erweiterungen in den offiziellen Mainline-Kernel einzugliedern. Sollte dieses Ziel erreicht werden, beabsichtigt das OSADL die Finanzierung der verbleibenden Langzeit-Pflege ohne externe Hilfe bereitzustellen.

  

Weitere Informationen sind dem Artikel von Carsten Emde zu entnehmen.