Font Size

Cpanel

Beiträge

Kleinster Linux-Server

Realm Systems hat mit BlackDog einen Linux-Server auf den Markt gebracht, der per USB-2.0-Port mit Strom versorgt wird und die Verbindung zur Außenwelt ermöglicht. Das Gerät wiegt nur etwa 45 Gramm und kann auch als USB-Speicher genutzt werden.


Basis des Geräts ist ein PowerPC-Prozessor, der mit 400 MHz getaktet ist und über 64 MByte RAM verfügt. Je nach Modell sind 256 bzw. 512 MByte Flash-Speicher eingebaut, benötigtes Format der Erweiterungskarten ist MMC.

Wird BlackDog an einen Windows- oder LinuxPC angeschlossen, so soll das Debian-basierte Betriebssystem mit einem Linux-Kernel 2.6.10 in nur zwei Sekunden booten. Vom Host-System werden Strom und Netzwerk sowie das Display bereit gestellt. So kann der User kann an fast jedem PC auf seine Applikationen zugreifen, ohne auf den Host-Systemen Spuren zu hinterlassen.

Geliefert wird BlackDog zusammen mit einem Software-Development-Kit (SDK), mit dem sich ein breites Spektrum an Applikationen auf die BlackDog-Plattform portieren lässt.

Ab 1. September 2005 will Realm Systems den BlackDog in zwei Versionen, 256 und 512 MByte Flash-Speicher, ausliefern. Bestellen kann man direkt unter http://www.projectblackdog.com.

http://www.projectblackdog.com/site/product.html
http://www.realmsys.com/

 

18.08.2005 14:30 (mn)