Font Size

Cpanel

Embedded-Linux Datenbank ITTIA DB SQL aktualisiert

Ende Juli 2011 hat ITTIA seine relationale Datenbank DB SQL auf Version 4.1 aktualisiert. Die Datenbank findet Einsatz in eingebetteten (Linux-)Systemen und intelligenten Geräten. Geboten werden nun Hochverfügbarkeit und erweiterte Replikation. Weitere Highlights der neuen Version sind laut dem Unternehmen synchrone Replikation on commit, Datenbankspeicherauszüge, verteilte Transaktionen und zweiphasige Commits.

 

Laut ITTIA-Präsident Sasan Montaseri bietet DB SQL großartige Funktionalitäten bezüglich der Hochverfügbarkeit, insbesondere Replikation, Spiegelung und Online-Backups.

 

Die erweiterten Funktionalitäten bezüglich der Replikation ermöglichen Anwendungen das automatische Aktualisieren anderer Geräte und Backup-Speichermedien, so ITTIA. Anwendungen könnten auch Ad-hoc-Replikationen nutzen, um den Datenaustausch zu kontrollieren. Wenn die Verbindung zu einer synchron replizierten Datenbank für einige Zeit unterbrochen werde, könne DB SQL Speicherauszüge einer anderen Datenbank im System nutzen, um diese schnell wiederherzustellen. Diese Auszüge könnten auch benutzt werden, um zwei Datenbanken ohne Konfiguration der Replikation zu synchronisieren.

 

Darüber hinaus könnten Anwendungen verteilte Transaktionen nutzen, um Änderungen an zwei oder mehr Datenbankdateien auf einmal, auf dem gleichen Gerät oder über das Netzwerk zu vollführen. Die neu integrierte Zweiphasen-Commit-Funktion solle dabei sicherstellen, dass alle Änderungen in jeder Datenbank gespeichert sind, bevor ein unwiderruflicher Commit auf einer der beteiligten Datenbanken ausgeführt werde. Dadurch solle ein sicherer Austausch von Daten zwischen mehreren Datenbanken vereinfacht werden.

 

Die Pressemitteilung von ITTIA ist hier zu finden. Am Ende des Artikels wird auch auf eine kostenlose Testversion von DB SQL verwiesen.