Font Size

Cpanel

Multitouch Technologie für Linux

Eine Entwicklungsgruppe des ENAC (Ecole Nationale de l‘Aviation Civile) in Toulouse, Frankreich hat eine Multitouch-Display Technologie, wie sie beispielsweise aus dem iPhone bekannt ist, für den Linux Kernel entwickelt. Die Gruppe hat ein Video veröffentlicht, in dem Funktionen wie Vergrößern und Verkleinern sowie das Drehen von Bildern auf einem Linux Kernel 2.6.30 gezeigt werden.

Das gesamte System basiert auf einigen Neuerungen im Linux Eingabesystem, die von Henrik Rydberg hinzugefügt und zusammen mit dem aktuellen Kernel Team entwickelt wurden. Die Multitouch-Schnittstelle ist von Mohamed-Ikbel Boulabiar, Stephane Chatty und Sebastien Hamdani am Interactive Computing Lab des ENAC entwickelt worden.

 

Im Gegensatz zu Lösung wie zum Beispiel die Multi-Pointer X (MPX) Technologie, welche mehrere virtuelle Cursor verwendet, bietet die Lösung des ENAC echte native Multitouch Fähigkeiten direkt im Kernel. MPX soll allerdings in Version 7.5 dex X.Org Servers integriert werden.

 

Boulabiar geht davon aus, dass diese native Multitouch-Technologie schon bald in Smartphone-Systeme wie Android integriert wird. Um unabhängig von einem Window Manager unter Linux zu sein, liest der Code direkt die Daten aus einer Gerätedatei unter /dev/input. Die Demo erkennt einfache Gesten und sendet Nachrichten über den D-Bus an einen Compiz Fusion 3D Window Manager, welcher dann die Effekte berechnet.

 

Weite Informationen sowie das Video gibt es auf der Webseite der Entwicklungsgruppe:

http://www.lii-enac.fr/en/projects/shareit/linux.html