Font Size

Cpanel

Nokia möchte Qt unter LGPL zur Verfügung stellen

Das Unternehmen Nokia möchte das Qt User Inferface und das Application Framework für den Desktop- und Embedded-Einsatz unter der LGPL-Lizenz freigeben.

 

Nokia hat verkündet, dass sie ihr cross-platform User Interface (UI) und das Application Framework für Desktop- und Embedded-Plattformen unter der Lesser General Public License (LGPL) in Version 2.1 im März 2009 veröffentlichen wollen. Alle Qt Versionen ab Qt 4.5 sollen demnach unter LGPL verfügbar sein. Vorher wurde Qt unter der General Public License (GPL) der Open Source-Gemeinschaft zur Verfügung gestellt.

 

Dieser Schritt soll besonders den Entwicklern nutzen und die Verwendung der Software etwas freizügiger gestalten. Damit sollen die Entwickler dann hinsichtlich Lizenzierung von der Qt-Software flexibler werden. Weiterhin sollen die Qt Quellen öffentlich verfügbar gemacht werden und Anregungen sowie Code aus der Gemeinschaft der Desktop- und Embedded-Entwickler mit in die Quellen einfließen.

 

Qt 4.5 soll außerdem unter kommerziellen Lizenzen verfügbar sein, vorherige Versionen werden nach Angaben von Nokia unverändert bleiben. Weiterhin soll der Support für Qt ausgebaut werden, so dass alle Projekte den gleichen Zugriff auf den Support haben, unabhängig von der verwendeten Lizenzierung.

 

Qt ist ein Plattform-übergreifendes Application Framework für die Entwicklung von Anwendungen und Benutzeroberflächen. Mittels Qt ist es möglich, eine Software einmal zu programmieren und sie dann für viele unterschiedliche Desktop- und Embedded-Systeme zur Verfügung zu stellen. Qt Software, früher Trolltech, wurde im Juni 2008 von Nokia übernommen.

 

Weitere Informationen können auf der „Licensing“-Webseite von QtSoftware eingesehen werden. Außerdem findet sich hier die originale Pressemeldung.

 

- http://qtsoftware.com/licensing
- http://www.qtsoftware.com/about/news/lgpl-license-option-added-to-qt